Jonglieren zwischen zwei Kulturen – Mitsubishi Electric

Jonglieren zwischen zwei Kulturen – Mitsubishi Electric

Georg Jennen ist General Manager der deutschen Niederlassung von Mitsubishi Electric in Ratingen und wird uns als Referent, tiefe (und erstaunliche) Einblicke in das von mindestens zwei Kulturen geprägte Arbeits- und Geschäftsleben bei Mitsubishi Electric gewähren.

Wann: am 4. Juni 2019 um 18:00 Uhr
Ort: Mitsubishi-Electric-Platz 1, 40882 Ratingen.
Sie können kostenfrei in der Tiefgarage parken.

 

Ablauf:
18:00 Uhr Begrüßung
18:15 Uhr Führung durch die Ausstellung „The World of Mitsubishi Electric“
19:15 Uhr Vortrag: „Jonglieren zwischen zwei Kulturen“
20:15 Uhr Get-together

Die Veranstaltung findet mit dem Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) statt.

Interessierte Frauen melden sich bitte bis zum 28.05.2019 per E-Mail an: info@business-frauen-ratingen.de oder telefonisch bei Meike Müller 02102-82518. Nichtmitglieder zahlen 8 Euro.

Mit Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung willigen Sie ein, dass Bilder und/oder audiovisuelle Aufnahmen, die von Ihnen anlässlich von Veranstaltungen des Vereins gemacht werden, in allen Online- und Offlinemedien des Vereins (z. B. Broschüren) unentgeltlich genutzt und/oder bearbeitet werden können. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zurück zu ziehen.

Über Mitsubishi Electric

Seit fast 100 Jahren versorgt Mitsubishi Electric Corporation sowohl Unternehmenskunden als auch Endverbraucher auf der ganzen Welt mit qualitativ hochwertigen Produkten aus den Bereichen Informationsverarbeitung und Kommunikation, Weltraumentwicklung und Satellitenkommunikation, Unterhaltungselektronik, Industrietechnologie, Energie, Transport- und Bauwesen sowie Klima- und Heiztechnik. Mit rund 142.340 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen zum Ende des Geschäftsjahrs am 31.03.2018 einen konsolidierten Umsatz von 41,8 Milliarden US Dollar.
Seit 1978 ist Mitsubishi Electric in Deutschland als Niederlassung der Mitsubishi Electric Europe vertreten. Mitsubishi Electric Europe ist eine hundertprozentige Tochter der Mitsubishi Electric Corporation in Tokio.
In Europa ist Mitsubishi Electric u. a. in den Bereichen Kommunikation, Automotive, Industrietechnologie, Energie, Transportwesen, Gebäudemanagement sowie Klima- und Heiztechnik aktiv.
Als führendes Global-Green-Unternehmen wenden wir unsere Technologien an, um einen Beitrag an die Gesellschaft und das tägliche Leben überall auf der Welt zu leisten. Bis zu unserem 100-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2021 lautet unser unternehmensweiter Fokus: die Umsetzung unserer Technologien, um eine bessere Zukunft und eine nachhaltigere Welt zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir weiterhin unsere vielfältigen Produkte und Geschäftsaktivitäten verbessern, um die Umwelt auf unserem Planeten zu verbessern.

Über die Ausstellung „The World of Mitsubishi Electric“
EIN QUERSCHNITT DURCH DIE WELT
Mitsubishi Electric entwickelt, produziert und vertreibt Technologie mit dem Ziel, das Leben der Menschen zu verbessern.
Stellen Sie sich vor, wir würden eine Scheibe aus der Welt ausschneiden und vor den Augen der Besucher ausrollen. Dann würde schnell deutlich, dass unsere Produkte und Technologien in fast jedem Bereich des Lebens für die Menschen wirken. Diesen Gedanken realisiert unser Gestaltungskonzept: Der zentrale Teil der Ausstellung zeigt einen Querschnitt der Welt und ermöglicht tiefe Blicke in jeden Technologiebereich. Hier zeigen wir, wie unsere Lösungen überall zum Wohle der Gesellschaft zum Einsatz kommen.
Inhaltlich teilen sich die Themenkomplexe auf in Automation, Energy, Communication, Building und Transportation. In diesen Bereichen werden die gemeinsamen Lösungen aus mehreren Geschäftsbereichen sowohl mit Produkten, Anwendungen als auch mit interaktiven Sequenzen anschaulich dargestellt. Im Mittelpunkt steht eine Roboterinstallation, welche die Vorteile der Automationslösungen von Mitsubishi Electric ganz spielerisch und visuell aufregend demonstriert.

Veranstaltungen der bfR

Aktuelles

1. Preis der Fachjury an Andrea Schuster-Westerling

beim 4. Schaufenster Wettbewerb 2018